Kommunikationsdesign2018-06-03T13:50:43+00:00

IM GEDÄCHTNIS
BLEIBEN

Werden Sie mit einem konsistenten,
einheitlichen und prägnanten Erscheinungsbild
für Ihre Kunden sichtbar.

Erkenntnisse aus der Hirnforschung zeigen, dass durch Wiederholung Gedächtnisspuren im Gehirn des Menschen entstehen. Das sind Synapsen, die sich durch wiederholtes Lernen festigen. Sind Sie mit Ihrer Unternehmenskommunikation stets präsent, verankert sich Ihr Unternehmen in den Köpfen Ihrer Zielgruppe.

Die grundsätzliche Gestaltung der Maßnahmen orientiert sich am Corporate Design. Das Kommunikationsdesign teilt sich in die Bereiche Public Relations, die Marktkommunikation (extern) und Organisationskommunikation (intern). Die PR kann sich sowohl an die Öffentlichkeit als auch an die internen Zielgruppen wenden. Sie nimmt in der Marktkommunikation eine besondere Stellung ein, da sie keine Produkte zu verkaufen versucht, sondern für die Gesamtkommunikation im Unternehmen verantwortlich ist.

OTL
AICHER

„Es reicht nicht mehr aus, etwas nur noch zu zeigen.
Die Verpackung ist die Lüge. Alles sieht heute gut aus.“

Zielgruppendefinition

Ihr Zielgruppe kann einerseits homogen definiert werden. Hierzu werden unter anderem Informationen über den Lebensstil und das Konsumverhalten benötigt. Die Erstellung einer Persona liefert eine genaue Beschreibung der Zielgruppe.

Definition der Stakeholder

Werden Botschaften nach Zielgruppen selektiert, ist es unvermeidbar, dass diese auch mit anderen Botschaften angesprochen werden. Aufgrund der Nichtausschließbarkeit kann die Zielgruppendefinition für die ganzheitliche Unternehmenskommunikation umfassender gehalten werden. Stakeholder sind Anspruchsgruppen und können in Kunden, Handel, Mitarbeiter und Öffentlichkeit eingeteilt werden.