Corporate Imagery Masterarbeit2018-03-29T22:26:18+00:00

Project Description

Thema: Polstermöbel

Kunde: K&W Polstermöbel (Kunde v. Terminal2)

Aufgabe in der Corporate Imagery

Im Rahmen meiner Masterarbeit mit dem Titel „Strategien für die Corporate Imagery am Beispiel des Unternehmens K&W Polstermöbel“ habe ich mich ausführlich mit dem Thema Corporate Imagery, Visuelle Unternehmenskommunikation und der Bildrelevanz in der öffentlichen Kommunikation beschäftigt. Im Laufe der Arbeit wurden eigens entwickelte Tools erarbeitet: ein Phasen-Modell für die Erstellung einer Corporate Imagery, einen Fragebogen zur Analyse der Unternehmenspersönlichkeit sowie eine Erfolgs- und Risikofaktorenmatrix in Bezug auf eine Corporate Imagery. Diese Tools konnte ich an einem realen Case anwenden und aus den Ergebnissen der Analyse ein Konzept entwickeln.

Konzept

Für K&W Polstermöbel (Kunde von Terminal 2 in Lichtenfels) habe ich im Rahmen meiner Masterarbeit eine Corporate Imagery erstellt. Nach einer ausführlichen Analyse des Wettbewerbs, der Stakeholder sowie der Unternehmenspersönlichkeit wurde eine Selbstbild-/ Fremdbildanalyse durchgehführt. Die Ergebnisse wurden ausgewertet und miteinander verglichen. Daraus ergab sich die Aufgabe der Corporate Imagery: die Bekanntheitssteigerung. Aus der Strategie leiteten sich verschiedene Botschaften ab, beispielsweise „Mit unseren Möbeln erhalten Sie den maximalen Komfort.“

Aus mehreren Ideen, die nach der eigens erstellten Erfolgs- und Risikofaktorengrafik bewertet wurden, ergab sich ein zentrales Schlüsselbild:
Das sich in der Luft bewegende Daunen-Tuch.

Hintergrund/Bezug zum Unternehmen

K&W verwendet in der Produktion eine Kammersteppung, um den maximalen Sitzkomfort und die lange Lebensdauer zu garantieren. Dadurch entsteht eine Art Daunenbett-Effekt.

Dieser Federbetteffekt wird mit Hilfe des Daunen-Tuchs in ein Symbol übersetzt und in Kombination mit den Modellen gezeigt. Der Komfort, das Weiche und Friedliche werden metaphorisch in eine Decke übersetzt. Natürlichkeit und Wärme sowie Reinheit sollen mit der Farbe Weiß assoziiert werden. Von der Konkurrenz kann sich K&W abgrenzen, da alle Mitbewerber ausschließlich über die Darstellung ihrer Modelle kommunizieren.

Das Tuch kann unterschiedlich variiert werden. Folgende Zeichnungen zeigen Beispiele für Inszenierungen. Vorstellbar wäre eine Animation des sich bewegenden Tuches als technische Umsetzung.

Eine Corporate Imagery muss sich durch jahrelange und konsistente Kommunikation etablieren, erst dann verankert sie sich in den Köpfen der Zielgruppe und wird erinnert.

Inszenierung I: Die Decke bewegt sich in der Luft und kann unterschiedliche Formen annehmen und den Blick des Betrachters lenken.

Inszenierung II: Die Decke umgibt eine Frau, die sich auf dem Relaxsessel in diese kuschelt. Die Form des Sessels unterstützt das Grundbedürfnisses des Schutzes und der Geborgenheit durch seine Armlehnen zusätzlich.

vorheriges Projekt
nächstes Projekt